Suderburg

Reise durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Die Ostfalia Hochschule versucht durch Exkursionen das erlernte Wissen in der Praxis zu festigen. Im Rahmen der Exkursion „Handel und Logistik in der Praxis“ unter Leitung von Prof. Dr. Christian Rafflenbeul-Schaub nahmen 20 Studierende aus dem Studiengang Handel und Logistik vom 26. bis zum 29. Oktober diese Möglichkeit wahr. Das Programm führte die Studierenden in die Metropolregion Rhein-Ruhr, die aufgrund der zentralen Lage innerhalb Europas zahlreiche Logistikzentren und Handelsunternehmen beheimatet.

Bei den Exkursionszielen IKEA, Deichmann und dem Duisburger Hafen erhielten die Studierenden einen umfassenden Einblick in die Logistikprozesse von weltweit agierenden Unternehmen. „Hier konnten die Studierenden besonders viele Inhalte aus der Vorlesung in der praktischen Umsetzung wiedererkennen“, freute sich der Exkursionsleiter Prof. Dr. Rafflenbeul-Schaub. Über weitere Aspekte, wie den Nutzen von Standards in Warenwirtschaftsprozessen und die Getränkedistribution konnten die Exkursionsteilnehmer beim Besuch von GS I Germany und Mineralquellen und Getränke H. Hövelmann (u.a. Sinalco) erfahren. Abgerundet wurde der Besuch bei der Beteiligungsgesellschaft Haniel, die den Studierenden einen interessanten Einblick in die über 250jährige Unternehmens- und Wirtschaftsgeschichte gewährte und dem Besuch beim Institut für Handelsforschung, bei dem die Studierenden über aktuelle Trends im Handel und deren Auswirkungen erfahren konnten. Angereichert wurden die Inhalte zusätzlich noch durch Referate in den jeweiligen Themengebieten, die von den Studierenden selbst vorbereitet und vorgetragen wurden.

 

zum Bild:
Studierende des Studiengangs Handel und Logistik in Begleitung von Prof. Dr. Christian Rafflenbeul-Schaub (ganz rechts) und Dipl.-Kfm. (FH) Torben Schoop von der Fakultät Handel und Soziale Arbeit der Ostfalia (ganz links) vor dem Logistik-Zentrum von Deichmann in Bottrop

Text: Torben Schoop
Foto: Privat


Vera Huber | Fri Dec 11 17:20:07 CET 2015