Neuer Dekan an der Ostfalia gewählt

Maire_Andre_web

Die Fakultät Bau-Wasser-Boden der Ostfalia Hochschule am Campus Suderburg hat einen neuen Dekan. Vom Fakultätsrat gewählt und vom Präsidium der Ostfalia bestätigt, wurde die Leitung an Prof. Dr. André Maire übergeben. In der Fakultät vertritt der gebürtige Braunschweiger seit 2011 die Lehrgebiete Baubetrieb, Betriebswirtschaftslehre, Bau- und Umweltverwaltungsrecht sowie Umweltökonomie. Studiert und promoviert hat der im Landkreis Gifhorn lebende Familienvater von zwei Kindern an der Technischen Universität Braunschweig. In Fachkreisen ist der Wissenschaftler und Experte für Bauwirtschaft und Baubetrieb unter anderem auch bekannt durch die Gründung des Ingenieurbüros Dr. Maire und Partner Ingenieure im Jahre 2003 sowie der Gründung des Ingenieur- und Sachverständigenbüros Prof. Maire, Divisek und Partner im Jahr 2014 in Groß Schwülper. „Ich freue mich über die Wahl zum Dekan und damit über das mir entgegengebrachte Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen. Auch darüber, dass ich die Leitung einer Fakultät übernehme, die sich seit 2009 kontinuierlich weiterentwickelt hat – und zwar nicht nur im Hinblick auf die Studierendenzahl, die anfangs von 95 auf nunmehr 450 Studierende gestiegen ist“, berichtet Maire. „Und zählt man die Fakultät Handel und Soziale Arbeit dazu, studieren am Campus Suderburg aktuell rund 1400 junge Frauen und Männer“, sagt der ehemalige und langjährige Dekan Prof. Dr. Albrecht Meißner. Er wird seinem Kollegen von nun an als Pro-Dekan zur Seite stehen.

Text: Me

 


Vera Huber | Mon May 30 17:04:04 CEST 2016