Suderburg

Produktmesse anlässlich des iranischen Besuchs am Campus Suderburg

Die Ostfalia Hochschule am Campus Suderburg veranstaltete am 26.08.2016 eine Messe, auf der sechs regionale Unternehmen verschiedene Produkte aus dem Wassersektor vorstellten. Grund hierfür, war der Besuch der 20 Wasserexpertinnen und -experten aus dem Iran, die am 21. August bei der Ostfalia eingetroffen sind. Vizepräsident der Ostfalia, Prof. Dr. Gert Bikker, begrüßte die iranische Delegation in den Räumlichkeiten auf dem Suderburger Campus: „Wir freuen uns, die seit Jahren gute Kooperation durch den regen Austausch und die gewinnbringenden Gespräche in diesen Tagen weiter ausbauen zu können.“

Persönlicher Austausch am Campus Suderburg (von rechts nach links):
Prof. Dr. Gert Bikker, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer der Ostfalia mit
Prof. Mohammadali Bahmanyar, Präsident der iranischen Partnerhochschule (SANRU).

Neben dem Präsidenten der Sari Agricultural Sciences and Natural Resources University (SANRU) waren auch einschlägige Vertreterinnen und Vertreter der iranischen Wasserwirtschaftsverwaltung auf Provinzebene unter den Gästen. Die internationalen Besucherinnen und Besucher besichtigten u. a. die Talsperren im Harz, den Elbeseitenkanal, das VW-Werk und den Hochwasserschutz von Hitzacker. Begleitet wurden sie von Prof. Dr.-Ing. Klaus Röttcher, Professor für Internationales Wassermanagement an der Fakultät Bau-Wasser-Boden, der die seit 2011 bestehende Kooperation koordiniert.


Vera Huber | Wed Oct 05 15:58:15 CEST 2016