Absolvent(inn)enverabschiedung der Fakultät Handel und Soziale Arbeit

Absolventenfeier Suderburg_H

Strahlende Gesichter gab es am vergangenen Wochenende (30.9.) in Suderburg. Die Fakultät Handel und Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule am Campus Suderburg hatte zur traditionellen AbsolventInnenfeier eingeladen. Von 177 Absolventinnen und Absolventen, die im Studienjahr 2015/16 an der Fakultät ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben, kamen 53 in Begleitung von Familie und Freunden zur Feier.

Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Rosemarie Karger begrüßte rund 120 Gäste und gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zum Studienabschluss. „Heute ernten Sie den Ertrag Ihrer Leistungen, Ihres Engagements und Ihres Durchhaltevermögens, das Sie in den letzten Jahren bewiesen haben. Ein wichtiger Abschnitt geht damit für Sie zu Ende. Ihr Studienabschluss mit allen erlernten Fähigkeiten und Fertigkeiten bildet das Fundament für die nächsten Jahrzehnte Ihres Lebens“, so Karger. Anerkennende Worte gab es auch von Studiendekan P.D. Dr. habil. Detlef Gaus und, stellvertretend für die regionale Wirtschaft, Eva Danneberg, Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens Werkhaus.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Auszeichnung von zwei herausragenden Bachelorarbeiten (Urkunde). In der Laudatio würdigte Prof. Dr. Arnd Jenne (Erstprüfer) den Mut, das Können und die Weitsicht von Niels-Fabian Baur, Studiengang Handel und Logistik. Er hat sich in seiner Abschlussarbeit mit dem Thema „Neoklassische Wachstumstheorie und die Auswirkung einer Postwachstumspolitik auf eine Region" auseinandergesetzt. Ebenfalls prämiert wurde die Bachelorarbeit von Kathrin Lock, Online-Studiengang Betriebswirtschaftslehre, zum Thema „Analyse und Optimierung des Risikomanagementsystems und internen Kontrollsystems im Lagebericht an ausgewählten Dax-Unternehmen“. Dipl. Volkswirt Helge Hannaske lobte in der Laudatio die Aktualität und die theoretische Exzellenz der Arbeit von Kathrin Lock.

Zum Bild:
Gruppenfoto zur Erinnerung (Niels-Fabian Baur, 2.v.l., Kathrin Lock, 3.v.l.).

Text: Me


Vera Huber | Wed Nov 16 16:23:48 CET 2016