Flüchtlingshilfe

Kein Platz für Intoleranz und Vorurteile an der Ostfalia

Wir sind als Hochschule eine Einrichtung, die junge Menschen in den Bereichen Technik, Sozial- und Gesundheitswesen, in Wirtschaft und Recht und vielem mehr ausbildet. Dabei zeichnet uns nicht nur die Vielfalt unserer Fachdisziplinen aus, sondern auch die Vielfalt der Menschen, die zu uns gehören. Die Ostfalia ist eine Hochschule, an der Toleranz gelebt wird. Uns interessiert nicht die ethnische Herkunft, der Glauben, das Geschlecht oder die sexuelle Orientierung – denn es zählt der Mensch an sich.

Der Slogan unserer Hochschule lautet „Die Mischung macht´s!“. Das ist unsere tiefe und gelebte Überzeugung. Deshalb war es für uns nur folgerichtig die „Charta der Vielfalt“ zu unterzeichnen und eine eigene Diversity-Arbeitsgruppe einzurichten, die sich darum bemüht, die vielen verschiedenen Bedürfnisse aller zu berücksichtigen und Ungerechtigkeiten gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Wie in einer Presseinformation des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur kommuniziert, haben die Hochschulen ihre aktive Unterstützung bei der Integration von Flüchtlingen zugesagt. Auch die Ostfalia wird aktiv und unterstützt die Stadt Wolfenbüttel und die ansässigen Institutionen bei der Flüchtlingshilfe im Allgemeinen und den bereits erarbeiteten Maßnahmen im Besonderen. Dabei unterstützen wir ebenfalls die Kommunen der anderen Hochschulstandorte bei der Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden.

Für studieninteressierte Flüchtlinge stehen verschiedene Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung, die ihnen Antworten auf die individuellen Fragen geben.

Sprechen Sie uns an!

Kein Platz für Intoleranz und Vorurteile an der Ostfalia