Wilkeningweb

     Karin Wilkening
     Prof. Dr. phil.

       Raum 24
       Sprechstunde: MI 11.30 – 12.15 / DO 12.00- 12.30 (mit Anmeldung per mail)
       Tel.: +49 (0)5331 939-37210
       Fax:  +49 (0)5331 939-37042
       E-mail: k.wilkening@ostfalia.de

   
         
Veröffentlichungen               Forschung             Ämter, Gremien & Kooperationen         

__________________

       

Downloads zum Modul 6 Humanwissenschaftliche Grundlagen im SoSe 12

       

Modul 6.1      Modul 6.2       Modul 6.3       Modul 6.4       Modul 6.5      Modul 6.6                      

Modul 6.7      Modul 6.8                                                                      

       
__________________        
         

FACHTAGUNG „Hospizkultur und Palliativkompetenz im Altenpflegeheim“ am Fachbereich Sozialwesen  

       

Auf der Tagung gehaltene Vorträge:

       

Sterben im Heim – Stiefkind der Hospizlandschaft?                                                        

       

Palliative Care im Pflegeheim. Wozu, Wann und Wie?       

       

Hospizkultur im Altenheim: Erfolgsmodell Vorarlberg?

       

Workshop: Sozialarbeit - die dritte Säule im Pallaitice care team

       
           

Themenschwerpunkte 

         

- Soziale Gerontologie

         

- Individuelle und institutionelle Fragen zu Sterben, Tod und Trauer

         

- Demenz als Multidimensionale Herausforderung

         

- Curriculare Bausteine zu Spiritualität/ Sinnfindung im Lebenslauf

         
           

Vita

         

1967-72  
Diplomstudium Psychologie, Universität Tübingen

         

1972-74  
wiss. Assistentin an den Psychologischen Instituten der Universitäten Düsseldorf und Frankfurt/Main.

         

1974-76  
Graduiertenstipendium der Universität Frankfurt/Main

         

1977       
Promotion zum Dr. phil., Universität Frankfurt/Main

         

1977-78  
Mitarbeiterin beim Fernstudium im Medienverbund der Universität Erlangen

         

1978-79  
Forschungsaufenthalt in den USA

         

1977-85  
Geburt dreier Kindern (*1977/+1980, *1979, *1981)

         

1986-94  
Freiberufliche Beratungs- und Bildungsarbeit mit Menschen in Lebenskrisen (Diakonisches Werk Hannover,
Deutsches Sozialwerk, Katholische Erwachsenenbildung)  

         

1988/89  
Studienaufenthalt in Oxford (Schwerpunkte: Hospizpraxis, Trauerbegleitung, Differentialdiagnose und
Betreuungsangebote bei Alzheimer-Demenz)  

         

1990-94  
Aufbau der gerontopsychiatrischen Fachbegleitung für Sozialstationen beim Caritasverband Hannover

         

seit 1994 
Professorin an der Fachhochschule Braunschweig/ Wolfenbüttel (Schwerpunkt: Soziale Arbeit mit  älteren Menschen/
Sozialethik)