Studienberatung

KIM Kooperationsinitiative Maschinenbau e.V.

     
KIM Kooperationsinitiative Maschinenbau e.V.
 
Standortsicherung durch Kooperation

Seit Gründung im August 2000 wächst in der Region Braunschweig das bislang einzigartige Netzwerk KIM.

KIM Kooperationsinitiative Maschinenbau e. V. ist ein Zusammenschluss von zurzeit 21 mittelständischen Unternehmen zu dem leistungsstarken Netzwerk im Großraum Braunschweig.
 
Folgende Unternehmen gehören dem Zusammenschluss an:

ACHTERKERKE Edelstahl GMBH

AGV Arbeitgeberverband Region Braunschweig e. V.

BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG

Braunschweiger Flammenfilter GmbH 

Bühler GmbH

Wilhelm Ewe GmbH & Co. KG

FMA-ELSTERMANN GmbH & Co.KG

Lanico Maschinen Otto Niemsch GmbH

Maiko Engineering GmbH

Peiner Umformtechnik GmbH

R. Sindermann Präzision GmbH

SMAG Salzgitter Maschinenbau AG

SOLVIS GmbH & Co KG

Stöbich Brandschutz GmbH

Mechanische Werkstatt Streiff GmbH & Co. KG

Günter TILL GmbH & Co. KG

Quadriga GmbH

Voith Turbo Scharfenberg GmbH & Co. KG

Lely Vermeer Maschinenfabrik GmbH

Winterhoff Maschinenbau GmbH & Co. KG

Zollern BHW Gleitlager GmbH & Co. KG

 
Der Arbeitgeberverband Region Braunschweig (AGV), der Initiator der KIM-Idee, sowie die Ostfalia –Hochschule für angewandte Wissenschaften und die Technische Universität Braunschweig sind weitere wichtige Mitglieder der Kooperation. Gemeinsame Ziele sind Standortsicherung, Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie die Stärkung der Wirtschaft in der gesamten Region.
   
Studiengänge: Elektro- und Informationstechnik im Praxisverbund
  Maschinenbau im Praxisverbund
  Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik im Praxisverbund
   
Studienart: Dualer Studiengang
  (ausbildungsintegriert)
   
Beginn: nur zum Wintersemester
   
Bewerbungszeitraum: jeweils bis zum 15. Juli des Startjahres
   
Kontakt: Stella Hellmigk
  Telefon: +49(0) 531 24210 26
  E-Mail: hellmigk@kim-braunschweig.de
   
Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Praxispartners.